Zurück zur Übersicht

Dr. Oscar Troplowitz(1863 – 1918)

Dr. Oscar Troplowitz war einer der Unternehmerpersönlichkeiten seiner Zeit. Nach einer Lehre als Apotheker bei seinem Onkel, dem späteren Hofrat Gustav Mankiewicz, schloss er 1886 sein Studium der Pharmazie an der Universität Breslau ab. 1890 erwarb er das Laboratorium von Paul C. Beiersdorf in Altona und baute dieses zu einem Unternehmen aus. So veranlasste er sofort den Einsatz technischer Hilfsmittel für die Produktion und bereits 1892 errichtete er auf einem damals 1200qm2 grossen Grundstück am Lokstedter Weg (der heutigen Unnastrasse) ein eigenes Fabrikationsgebäude. Hier befindet sich auch heute noch der Hauptsitz der Firma. Als Unternehmer, der kunden- wie marktorientiert und von Beginn an international dachte und handelte, behielt er auch die wissenschaftlich fundierte Weiterentwicklung seiner Produkte im Auge. Die von Paul C. Beiersdorf begonnene Zusammenarbeit mit dem Dermatologen Prof. Dr. Paul Gerson Unna führte er fort und stellte auf dessen Empfehlung auch den Chemiker Dr. Isaac Lifschütz ein, der u.a. den Emulgator Eucerit, den Basisstoff für die NIVEA Creme, erfand.

Auch durch die vielen betrieblichen Sozialleistungen für seine Angestellten setzte Troplowitz einen Meilenstein in der Geschichte der Firma. So reduzierte er beispielsweise als einer der ersten Unternehmer in Hamburg die Arbeitszeit bei vollem Lohnausgleich auf 48 Stunden und führte ab 1897 den bezahlten Urlaub bei Beiersdorf ein. Zudem gründete er eine Unterstützungskasse für in Not geratene Mitarbeiter und eine Alters- und Hinterbliebenenstiftung, die Troma, die nach ihm und seinem Schwager und Mitgesellschafter Dr. Otto Hanns Mankiewicz benannt wurde und in veränderter Form bis heute besteht.

Dr. Oscar Troplowitz

Erwähnt sei auch sein vielseitiges Wirken in der Öffentlichkeit sowie die Unterstützung karitativer Einrichtungen oder seine berühmte Kunstsammlung in der Villa an der Agnesstrasse; diese wurde nach dem Tod seiner Frau 1920 der Hamburger Kunsthalle vermacht.

Seine bedeutendste Leistung bestand jedoch in der Etablierung heute so berühmter Marken wie Leukoplast, Labello oder NIVEA. Troplowitz war davon überzeugt, dass Markenartikel von zuverlässiger Qualität und nachvollziehbaren hohem Nutzen für den Verbraucher ein erfolgreiches Zukunftskonzept darstellen würde. So hatte er mit seiner Arbeit die Grundlagen für die Ausrichtung der Firma in heutiger Zeit gelegt.